Home Previous Up Next  

 
 
 

 

VDE-Schriftenreihe Band 107
Wie funktioniert Normung?

Eine Einführung in die nationale (DIN/DKE), europäische (CENELEC) und internationale (IEC) Elektrotechnische Normung
von Wolfgang Niedziella

VDE VERLAG 2000
ISBN 3-8007-2535-5
 

Themen Das Werk besteht aus drei Teilen: Normungsorganisationen - Normungsabläufe - Zusammenhang zwischen Normen, Gesetzen und Richtlinien. Im ersten Teil, den Normungsorganisationen, erläuterte der Autor deren Entstehung und Organisation sowie die Art der Zusammenarbeit untereinander. Im zweiten Teil (Normungsabläufe) wird die Initiierung einer Norm  bis zu deren Veröffentlichung vorgestellt. Im dritten und letzten Teil geht es um die rechtliche Bedeutung von Normen.
 
Gliederung 
Das gesamte Werk ist gut gegliedert. Jedes Kapitel hat in der Regel noch eine Gliederungsebene unter sich, was ebenfalls zu einer leichten Verständlichkeit beiträgt. Nachfolgend eine kurze Textprobe:
 
Textprobe
»DIN-Normen sind nicht, wie zum Beispiel Werknormen, für ein bestimmtes Unternehmen ausgelegt. Sie werden nach einem geregelten Verfahren erarbeitet und sind für die Allgemeinheit bestimmt. Sie enthalten den allgemein anerkannten Stand der Technik, also das, was sich bei Fachleuten in Theorie und Praxis durchgesetzt hat. Diese Tatsache macht die DIN-Normen für die Rechtssetzung und die Rechtsanwendung interessant.«
    
Zum Seitenanfang
 

© ADOLPH Verlag GmbH - Letztes Update 31.10.2002