Home Previous Zeitschrift 2002/02 Next Index
 

 
 
 

 

Checklisten zur im Januar besprochenen Norm DIN EN 62079 (VDE 0039)

Die im Januar vorgestellte Norm ist von grundsätzlicher Bedeutung für die Arbeit des Technischen Redakteurs.

Die Checklisten der Norm stehen als Worddokument kostenfrei zum Download bereit.

Download: Rechte Maustaste - Ziel speichern unter... 
 

Beispielseite der Checklisten

Beispiel einer Checkliste für eine Darstellungsüberprüfung entsprechend DIN EN 62079 (VDE 0039) 

Diese Überprüfungen müssen die Anleitungen in Bezug auf jede Anforderung in der Checkliste unter Verwendung der folgenden Kennzeichnungen bewerten: 

– sehr gut/ausgezeichnet (++)

– gut (+)
– durchschnittlich (0)
– schlecht (-)
– sehr schlecht (--)
– nicht anwendbar/nicht notwendig (#)
 
Wichtigkeit
(siehe A.5)
Zu überprüfende Punkte Relevante Kapitel 
der Norm
Bewertung
(+ / – / 0)
Bemerkungen
  
 
1 Leserlichkeit
1.1 Informationen auf den Produkten 
  • Schriftgröße vom Leseabstand abhängig
  • Helligkeit (normalerweise mindestens 70 %) 
  • Anleitungen im Oberflächenmaterial des Produkts 
1.2 Handbücher, Benutzerhandbücher, Informationsblätter 
  • Papierqualität (z. B. undurchscheinend) 
  • Schriftgröße 
  • Zeilenabstand 
  • Anwendung verschiedener Schriftarten/ -größen 
  • einfach zu lesende Bildunterschriften 
  • Helligkeitskontrast 
  • Anwendung von Farben 
  • allgemeiner Eindruck der Seite ist ausgewogen und geordnet
6.2   
 
  
 
2 Elektronische Medien (Audio, Video, Multimedia)

2.1 Technische Ausrüstung

  • Minimalkonfiguration
  • optimale Konfiguration
2.2 Benutzerfreundlicher Systemzugang und einfache Bedienung
  • Abschnitt „Wie ist diese Anleitung zu benutzen?“
  • lineare Struktur in der Menüführung und Buttons zur Bedienung
  • Navigationssystem erleichtert, Antworten auf Benutzerfragen zu finden
  • Druckmöglichkeit
  • Lesezeichenoption
2.3 Benutzerfreundliche Gestaltung
  • allgemeine Konsistenz der Überschriften, Hervorhebungen, der Schrifttypen, der Textanordnung
  • Text (gesprochen und geschrieben) entspricht der Videoanimation
  • Dauer der Sequenzen und Informationsmenge pro Zeiteinheit überfordert nicht die Aufnahmefähigkeit des Benutzers
  • Bildschirmgestaltung ermöglicht dem Benutzer, notwendige Information aufzunehmen
  • optimale Länge des Themas (höchstens 2 Bildschirme, max. 20 Zeilen lang und kurze Absätze)
  • komplexe Information in kleinere Kategorien unterteilt mit sekundären Fenstern oder unterteilter Information
  • sinnvolle Betonung durch Schrifttyp, Schriftgröße, Hervorhebung, Farbe, Kontrast und Graphik
  • für die Zielgruppe geeignete Sprache
  • Graphiken, Animations- und Videosequenzen tragen zum Verständnis bei
  • die Verwendung von Farben ist konsistent und nicht systemabhängig
6.8    
  Im Download noch zahlreiche weitere Punkte...    ...    

 
 

Zum Seitenanfang
 


© ADOLPH Verlag GmbH - Letztes Update 03.05.2004