Home Previous Zeitschrift 1999/05 Next Index
  Inhalt:

Wie funktioniert CBT

Praktischer Nutzen

Der Einsatz

Interaktivität

Unterschiedliche Arten 

Die Kosten

Dozenten und CBT

Die Technologien

Über den Autor

Computer Based Training

Personalabteilungen von Unternehmen haben ein Problem: Steigender Bedarf an hochqualifizierten Mitarbeitern, demzufolge auch an Weiterbildungs-Massnahmen und dies zu immer weiter reduzierten Kosten. Daher wird nach neuen Formen der praktischen Weiterbildung gefragt. 

CBT - Computer Based Training ist die Antwort, die wir Ihnen geben können. Denn durch computerunterstütztes Lernen wird Weiterbildung in Unternehmen effektiver und wesentlich kostengünstiger. CBT sind Selbstlernkonzepte am Computerarbeitsplatz, welche klassische Grundlagenseminare ergänzen und teilweise sogar vollkommen ersetzen können.
Als vorrangiges Medium zur Vermittlung von Lerninhalten dient der Computer.

Wesentliches Merkmal ist, dass dem Computer mittels Lernprogramm (Teachware) die Rolle des lnstruktors zugewiesen wird. Der gesamte Lerninhalt wird in die verwendete MdA-Teachware eingefügt und zum interaktiven Studium aufbereitet. Diese Aufgabe erfordert eine Konzeption durch Spezialisten, wie zum Beispiel Didaktiker und Multi-Media Experten. Je nach Komplexität und Anforderung ist die Software teilweise vorkonfektioniert, in gewissen Fällen wird eine Applikation auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten designt (Software Engineering).

Wie funktioniert CBT?

Zwischen dem Lernenden und dem Computer finden "lnteraktionen" statt. Der Computer nimmt dabei das Verhalten des Schülers auf und reagiert entsprechend. Der Einsatz ist vielschichtig z.B. überall wo

  • eine Standardisierung der Bildung erwünscht ist,
  • die Vorteile der individualisierten Bildung genutzt werden sollen,
  • die Zielgruppe für konventionelle Ausbildungsformen zu gross ist, 
  • die Bildungsinhalte nach einer Ausbildungsmethode mit simulationsähnlichem Charakter verlangen.
Die Informationsvermittlung geschieht nicht nur über Text, sondern auch über Grafik, Film, Animation, Sprache und Musik. Diese Form der multimedialen Darstellung macht CBT für den Einsatz in Bildungsprozessen äusserst sinn- und wertvoll. Die Behaltungsquote ist mit CBT überdurchschnittlich hoch. Der Lernende bestimmt sein individuelles Lerntempo selbst - CBT macht jedes Tempo mit. Der User kann das Programm steuern in Bereichen wie Tempo, Wiederholung, interessenspezifische Details und andere Faktoren mehr. Je intelligenter und unterhaltsamer die Lern-CD ROM konzipiert ist, desto motivierender und einfacher ist das Lernen am Bildschirm, die Aufnahme von Wissen im Kurz- bzw. Langzeitgedächnis, wird gleichermassen intensiviert. 

Der praktische Nutzen von CBT ist ebenso vielfältig:

  • Die Ausbildungsqualität bleibt konstant
  • Lernschritte können beliebig oft wiederholt werden
  • Lernen findet im angstfreien und stressfreien Raum statt
  • Lernen ist unabhängig von Zeit und Ort
  • Der Lernweg ist wählbar - autonome Struktur - Denken und Erforschen sind angeregt
  • Weiterbildung der Mitarbeiter lässt sich verwalten
  • Kosteneinsparungen gegenüber extern besuchten Seminaren sind hoch
  • Ausfallzeiten der Mitarbeiter reduzieren sich erheblich
Computer Based Trainings sind eine Bereicherung des Lernmedienmarktes und sind im Begriff, sich in Human Resources Abteilungen einen Namen zu machen. Die Befürchtung, Trainer oder bestimmte Seminarformen wären wegzurationalisieren, entbehren jeder Grundlage. Gerade wegen der vielfältigen Vorteile von CBT ist es wichtig, die Möglichkeiten richtig abzugrenzen. Der Computer unterstützt lediglich.

Das Ausbildungskonzept in den meisten Unternehmen bestand zum grössten Teil aus lnteraktion und Kommunikation zwischen Menschen, in Form von Lehrveranstaltungen, Seminaren, Workshops etc. In Zukunft wird jedoch zum klassischen Ordner (Folder) bzw. zu Mappen, Overheadfolien, Dias und Video, vermehrt die CBT CD oder das CBT-Intranet Anwendung finden.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Planung und Konzeption einer CBT-Anwendung Zeit erfordert, besonders für sorgfältige Tests aus didaktischem Blickwinkel. Diese inhaltliche Sorgfalt ist auch Garant für den Erfolg. Denn rein äusserlich ist der CD ROM meist nicht anzusehen, was das Produkt taugt. Die primäre Dienstleistung der MdA Business Communications im Bereich CBT ist Qualität. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden wird das Konzept und Authoring erstellt. Die Zielsetzung des CBT wird dabei nie aus den Augen gelassen.

Der Bedarf nach CBT ist von Jahr zu Jahr steigend, von einem Boom zu sprechen wäre allerdings unseriös. Unternehmen die mit dem Einsatz von CBT begonnen haben, verzeichnen in der Regel rege Nachfrage und sind mehrheitlich daran interessiert, weitere CBTs für die Ausbildung entwickeln zu lassen und einzusetzen.

Der Einsatz von CBT ist besonders geeignet

  • zur Vermittlung von Fakten und Grundkenntnissen
  • zur Vermittlung neuer Produkte und Dienstleistungen
  • zur Schaffung klarer Zusammenhänge zwischen Fakten und Kenntnissen
  • zur Erklärung von Begriffen
  • zum Aufzeigen von Verfahren bzw. logischen Abläufen
  • zur Überprüfung von Hypothesen (was wäre wenn...)
  • zum Training von kognitiven Fertigkeiten (Probleme lösen,

  • Abläufe beherrschen)
  • zum Transfer gewonnener Erkenntnisse
  • zum Experimentieren mit Modellen
Die Kriterien für gute CBT-Programme sind:
  1. Einfachheit: 
    CBT muss von Computerlaien unmittelbar verständlich und bedienbar sein
  2. Intuition: 
    Zur Veranschaulichung abstrakter Inhalte sind Metaphern und Geschichten wichtig
  3. Stimulation: 
    Kreatives Potential wird durch Einbezug des Lernenden geweckt
Was bedeutet eigentlich lnteraktivität?

lnteraktivität heisst, aktiv ins Geschehen eingreifen. Es heisst, die Möglichkeit der freien Entscheidung haben. Zum Auswählen eines Weges aus mehreren, mit den jeweiligen Folgen und Konsequenzen. Es ist die Möglichkeit zur Wahl, was und wie man lernen will (rezeptiv, explorativ). Dazu werden die Programme an entsprechenden Verzweigungen mit mehreren Optionen konzipiert.

Welche Arten von CBT kann man unterscheiden?

Es gibt eine sinnvolle Unterteilung in vier Bereiche:

  1. Übungsprogramme. 
    Diese ergänzen den traditionellen Unterricht und entlasten den Ausbilder von routinemässigen Übungsphasen.
  2. Tutorielle Programme. 
    Diese übernehmen teilweise die Aufgabe des Lehrers. Sie ermöglichen die Individualisierung des Lernprozesses, indem der Lernende das Lerntempo bestimmt, selbständig Zwischenschritte einlegen und zusätzliche Übungen durcharbeiten kann.
  3. Simulationsprogramme. 
    Die Nachahmung von realen Arbeitsfeldern, Tätigkeiten und Situationen in der betrieblichen Ausbildung hat Tradition. Mit Simulationsprogrammen lassen sich Szenarien ausprobieren, variieren und einüben.
  4. Testprogramme. 
    Die Lernkontrolle entlastet den Ausbilder und ermöglicht eine Selbstbeurteilung und Einschätzung des erreichten Wissens.
Was kostet eine CBT Anwendung?

Die Kosten hängen vom Produktionsaufwand ab. Multi-Media Experten können Ihnen daher nie im voraus Ihr CBT exakt berechnen. Aus gutem Grund wird deshalb umgekehrt vorgegangen, nach dem Budgetprinzip und der Frage: Wieviel ist der Kunde bereit auszugeben und wo ist die absolute Kostengrenze anzusetzen. Ähnlich wie bei Filmproduktionen sind sehr viele Faktoren aus der breiten Palette der multi-medialen Kommunikation entscheidend für Aufwand und Zeitspanne. Wenn CBT in Seminare integriert wird, sind Produktionen in der Regel zwischen CHF 300000 und 600000 realistisch. Sehr umfassender Umfang (sprich, "lexikaler Umfang") kann Produktionsaufwendungen in Millionenhöhe bedeuten. Im Vergleich zum Nutzen des CBT stehen die Kosten in der Regel in einem gesunde, attraktiven Verhältnis.

Wie gehen Dozenten mit CBT um?

Von Lehrerinnen und Lehrern wird erwartet, dass sie CBT und Netzwerkmedien weitgehend akzeptieren und nur um der Innovation willen integrieren. Die kritische Betrachtung durch die Trainer - davon sind wir überzeugt - wird es aber sein, die den Anspruch auf qualitativ hochwertige CBT-Produktionen weiterhin verstärken wird.

Heute sind das Knowhow und die Spontaneität gegenüber dem Computer immer noch eine Generationenfrage, allerdings nicht mehr lange. Dozenten werden den Faktor CBT und sein (Aus-) Bildungspotential vermehrt beherrschen und selber fördern.

Welche IT-Technologien werden eingesetzt?

Um CBT breitfächrig anzubieten, ist es wichtig, dass eine weit verbreitete Software-Plattform berücksichtigt wird. Kurz gesagt: Alle Anwendungen laufen unter Microsoft Windows 95 TM (und höhere Versionen). Im Speziellen und auf Kundenwunsch werden...

Windows NT 4.0 sowie...
Macintosh 0S 7.6 (und höhere Versionen) ebenfalls berücksichtigt.

Minimalanforderungen an die Hardware sind grundsätzlich folgende Konfigurationen:
Pentium II / 200 / 36 MB AS / 6x Speed CD ROM / 17" Monitore / min. 256 Colors

Die von MdA verwendete Autoren- und Motions-Software ist:
Macromedia Director / Quicktime

Was können wir für Sie tun?

MdA Business Communications beschäftigt für Ihr CBT ausgewiesene Lernprogrammautoren, Pädagogen, Wirtschaftsfachleute, Personalexperten, Grafiker, Texter, Softwareingenieure und Multi-Mediaprogrammierer.
Informieren Sie unsere beiden Kundenberater über Ihre Ideen und Pläne, indem Sie uns einfach anrufen oder ein E-Mail senden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

De Andrade
MdA Business Communications, Schweiz

Phone: +41 61 273 44 66 und +41 61 273 44 69
E-Mail: mathys@mda.ch
 
Zum Seitenanfang


© ADOLPH Verlag GmbH - Letztes Update 03.05.2004