Home Previous Zeitschrift 2004/04 Next Index
 
  Inhalt:
 
 
 
Autor

 

EU-Richtlinie zu Umgebungslärm

durch Straßen-, Schienen-, Flugverkehrs-, Industrie- und Gewerbelärm 

Die EU-Umgebungslärmrichtlinie, die die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm durch Straßen-, Schienen- und Flugverkehr sowie Industrie und Gewerbe zum Inhalt hat, muss bis zum 18.07.2004 in deutsches Recht umgesetzt werden. 

Zur Verhinderung und Verminderung von Umgebungslärm sowie zur Vorbeugung sollen nach dieser Richtlinie schrittweise folgende Maßnahmen durchgeführt werden: 
 

  • Ermittlung der Belastung durch Umgebungslärm anhand von Lärmkarten; 
  • Sicherstellung der Information der Öffentlichkeit; 
  • Aufstellung von Aktionsplänen mit dem Ziel, einerseits insbesondere bei möglichen gesundheitsschädlichen Auswirkungen den Umgebungslärm zu verhindern und zu mindern und andererseits dort die Umweltqualität in den Fällen zu erhalten, in denen sie zufrieden stellend ist. 
Die Lärmindizes der EG-Richtlinie weichen von denen des deutschen Rechts ab. Sie sind auf das Jahr bezogen. Auch ist ein Tag-Abend-Nacht-Pegel zu ermitteln. Die Umsetzung der Umgebungslärm-Richtlinie wird zu einer Aufwertung der Lärmminderungspläne nach § 47a des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) führen. Eine Änderung der TA Lärm zur Beurteilung der Auswirkungen von Anlagen ist nicht erforderlich.

Von der Umweltministerkonferenz (UMK) wird eine deutschlandweit einheitliche Datenbasis für erforderlich gehalten, um eine Vergleichbarkeit der strategischen Lärmkarten für verschiedene Lärmquellen zu gewährleisten. Das Bundesumweltministerium wurde nun durch die UMK beauftragt, die Bereitstellung eines einheitlichen geometrischen Modells auf Bundesebene zu prüfen. Was die finanziellen Mittel für die Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie für die Aufstellung strategischer Lärmkarten und Aktionspläne sowie Durchführung der daraus entstehenden Maßnahmen angeht, ist das Bundesumweltministerium ebenfalls gebeten worden, die Kostenseite zu klären.
 
 
 

Oliver Laukel
IHK Nordschwarzwald
Zum Seitenanfang
 

© ADOLPH Verlag GmbH - Letztes Update 03.05.2004