Home Previous Zeitschrift 2004/04 Next Index
 
 
 
 
 

 

RAPEX

Europäische Kommission richtet neues Schnellwarnsystem  ein.
 

Zu den wichtigsten Zielen der EU gehören hohe Standards für die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher. Die Produktsicherheit wird durch vielfältige sektorale Rechtsvorschriften gewährleistet und durch die RLAP (Richtlinie über die allgemeine Produktsicherheit) ergänzt. 

Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz veröffentlicht jede Woche einen Bericht über nicht essbare Produkte, vor denen sie aus den Mitgliedstaaten Warnungen erhält. Im Durchschnitt treffen bei der Kommission über das EU-weite Schnellinformationssystem für gefährliche Produkte (RAPEX) pro Woche zwei bis vier Produktwarnungen ein. Dabei handelt es sich meistens um Spielzeugartikel und Elektrogeräte. Oft geht es dabei um Erstickungsgefahren, Stromschläge oder Entflammungen. 
Sie können die aktuelle Ausgabe der Warnliste in englischer Sprache abrufen, indem Sie auf den unten angegebenen Link klicken.
 

zur aktuellen Warnliste

Zum Seitenanfang
 

© ADOLPH Verlag GmbH - Letztes Update 03.05.2004