Home Previous Zeitschrift 2003/07_08 Next Index
 
  Inhalt:
 
 
 
Autor

 

Sicherheitstechnische Informationen aus dem Internet

Richtlinien und Normen
 

Noch vor einiger Zeit konnte man im Internet lediglich die Titel oder die Zusammenfassungen von Normen und Richtlinien finden. Diese Situation hat sich erheblich verbessert.

Heute findet man sowohl auf europäischer als auch auf nationaler Ebene überwiegend kostenlos die entsprechenden Volltexte. Diese Texte stehen in einem der Formate word, html oder pdf zur Verfügung, wobei das pdf-Format einen immer höheren Anteil übernimmt.

Der folgende Artikel beschreibt die wesentlichen Fundstellen auf europäischer und nationaler Ebene und beschränkt sich auf Dokumente in deutscher und englischer Sprache. Auf europäischer Ebene bietet die Europäische Kommission einen kostenlosen Volltextservice zu allen Richtlinien. Einen Überblick bietet der Fundstellennachweis http://www.europa.eu.int/eur-lex/de/lif/index.html des geltenden Gemeinschaftsrechts.

Über die Suchfunktion können Schlagwörter in einer beliebigen Sprache eingegeben werden. Da die Suchergebnisse jedoch nicht in der Reihenfolge des Erscheinungsdatums der Richtlinien aufgelistet werden, empfiehlt es sich, mehrere Schlagwörter zu verwenden.
In dieser Datenbank findet man u.a. die Richtlinie 96/82/EG des Rates über die Begrenzung der Gefahren bei schweren Unfällen mit gefährlichen Stoffen (Richtlinie "Seveso II").
(http://www.europa.eu.int/eur-lex/de/lif/dat/1996/de_396L0082.html).

Versionen der Richtlinie in anderen Sprachen erhält man, indem man in der Adresse die Buchstaben de gegen en für englisch, fr für französisch usw. austauscht.

Weiterhin kann man die zur Zeit wichtigste europäische Richtlinie zum Explosionsschutz, die Richtlinie 94/9/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. März 1994 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten für Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen auch ATEX 95 genannt downloaden.
(http://www.europa.eu.int/eur-lex/de/lif/dat/1994/de_394L0009.html)

Diese Richtlinie ist seit 12/1996 mit der 11. Verordnung zum Gerätesicherheitsgesetz der Explosionsschutzverordnung ExVO und den Änderungen der ElexV und der VbF in deutsches Recht umgesetzt. Diese und andere deutsche Verordnungen sind unter
http://www.umwelt-online.de/recht/ erhältlich. Über die Felder Störfall/ Katastrophen oder z.B. Technische Regeln kommt man zu einer Auswahl der vorhandenen Dokumente. Ebenfalls bei Umwelt-Online aufgeführt sind die europäischen Richtlinien, allerdings ausschließlich in deutscher Sprache

Zur Umsetzung der Gesetze bietet das Umweltministerium Niedersachsen einen guten Service. Es stellt unter der Adresse http://www.mu.niedersachsen.de/Leitfaden einen kostenlosen Leitfaden für Antragsteller zum Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz zur Verfügung. Der Leitfaden will Betriebe bei der Durchführung von Genehmigungsverfahren unterstützen und dazu beitragen, die Dauer von Genehmigungsverfahren weiter zu verkürzen.

Zu Gesetzen und Richtlinien werden weitere, allerdings kostenpflichtige, Datenbanken von UB-Media angeboten http://www.e-lex.de/fachdb. Die Fach-Datenbank Anlagensicherheit enthält eine umfassende Darstellung von Recht und Technik zu den über-wachungsbedürftigen Anlagen, verbunden mit einem Spezialteil zur Störfallvorsorge.

Die umfangreiche Gesetzesdatenbank bietet vom EU-Recht über das Bundesrecht bis hin zum Landesrecht und integriertem Arbeitsschutz (UVVen, ZH 1-Schriften) alle wichtigen Regelungen. Sämtliche relevanten Technischen Regeln für den Bereich der Anlagensicherheit sind ebenfalls im Volltext enthalten. Umfassende Erläuterungen
unterstützen die Umsetzung. Der Spezialteil zur Störfallvorsorge informiert über Sicherheitskonzepte, Präventionsmöglichkeiten, Verfahren und Beteiligte sowie die praktische Umsetzung der rechtlichen Vorgaben. In der Stoffdatenbank können zu mehr als 1400 Stoffen Daten zur Einstufung, Kennzeichnung und zu den nach der StörfallV und der Seveso-II-Richtlinie relevanten Mengenschwellen für Prozeß- und Lageranlagen mit Hilfe einer speziellen Suchmaske direkt abgerufen werden. 

Allerdings sind viele dieser Dokumente an anderen Stellen im Internet kostenlos erhältlich, wie z.B. die Unfallverhütungsvorschriften (http://www.zh1.de/) der Berufsgenossenschaften.

Die Dokumente können über die freie Suche aufgerufen und aus-gedruckt werden. Unter dem Stichwort Explosion findet man z.B. die Richtlinie für die Vermeidung der Gefahren durch explosionsfähige Atmosphäre mit Beispielsammlungen.

Weitere interessante Berichte, die als Ergänzung zu Gesetzen und Richtlinien genutzt werden können, sind vom Technischen Ausschuß für Anlagensicherheit (TAA) und der Störfall-Kommission (SFK) erarbeitet worden. Für beide Gremien, die im Auftrag des Bundes tätig sind, ist die GRS als Geschäftsstelle zuständig. Hier sind auch alle Berichte kostenlos abrufbar. (http://www.grs.de/sfktaaid.htm)

Im Bereich der Normung sind auf europäischer Ebene CEN und Cenelec zuständig. Die von diesen Komitees für Normung (http://www.cenorm.be/) erstellten Dokumente sind zur Zeit leider nur mit dem Titel im Internet zu finden.

Einen besseren Service bietet hier das DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (http://www.din.de/) Das DIN-Normen-Verzeichnis enthält zur Zeit Informationen über 47746 Dokumente. Unter anderen werden aktuell gültige DIN, DIN EN, DIN EN, ISO, DIN IEC, DIN ISO, ISO Normen und VDI Richtlinien nachgewiesen. Die Aktualisierung erfolgt monatlich. Die Bestellung erfolgt über einen Warenkorb. Hier können die Bestellanzahl der Dokumente und die Postanschrift eingetragen werden. Der Versand der bestellten Publikationen wird durch UPS oder die Post vorgenommen. Das Absenden des ausgefüllten Bestellformulars entspricht einer rechtsverbindlichen Bestellung. Zu finden ist z.B. DIN EN 1127-1, Ausgabe:1997-10 Explosionsfähige Atmosphären - Explosionsschutz - Teil 1: Grundlagen und Methodik; Deutsche Fassung EN 1127-1:1997 

Für den europäischen Bereich sind die ISO-Normen (http://www.iso.ch/welcome.html) von Interesse. Der Katalog zu den internationalen

Standards enthält eine Liste der Standards und ihrer vorläufigen Versionen sortiert nach Schlagworten. Die Standards können per Post bestellt werden.

Ebenfalls erwähnenswert sind die Normen der British Standards Institution. (http://www.bsi.org.uk/bsi/welcome.html) Auch hier wird ein Verzeichnis und ein Bestellservice angeboten.

Benutzerfreundlicher sind die amerikanischen Normen im Internet erhältlich. Hier können die gefunden Dokumente direkt heruntergeladen werden. Die Bezahlung erfolgt in der Regel über Kreditkarte. Die wichtigsten Herausgeber der Normen sind die American Society for Testing and Materials (ASTM) (http://www.astm.org/) und das American National Standards Institute (http://web.ansi.org/).
 
 
 

Dr. Dirk Oberhagemann

 
Zum Seitenanfang
 

© ADOLPH Verlag GmbH - Letztes Update 03.05.2004